Denn Tanz ist Lebenslust

Infrarotsauna

Die Infrarotsauna ist eine Alternative zur klassischen finnischen Sauna, die sich insbesondere an Personen richtet, die die Sauna als sehr belastend und auslaugend empfinden und deshalb nach einer entspannenden und schonenden Alternative suchen.

Sauna oder Infrarot?

Der Gang in die Infrarotkabine wird anders gestaltet. Während man bei einer klassischen Sauna normalerweise 2 bis 3 Gänge mit dazwischenliegenden Pausen absolviert, hält man sich in einer Infrarotkabine nur für einen langen Gang von etwa 30 Minuten auf. Die anschließende Abkühlung ist ebenso wie bei der klassischen Sauna möglich, wird aber nicht immer praktiziert. Für die Infrarotsauna gilt also in der Regel: Nur ein Gang, dafür zwei- bis dreimal die Woche.

Die Infrarotsauna führt zur
– Absonderung der doppelten oder dreifachen Schweißmenge und gilt aufgrund der
– niedrigen Temperaturen (40 bis 50 Grad) als
– sichere Alternative für Menschen, die zu Herz-Kreislauf-Problemen neigen.

Sie beschleunigt die Ausleitung von Toxinen und chemischen Schadstoffen, die sich im Fettgewebe des Körpers eingelagert und festgesetzt haben.

Der Schweiß, der durch die Einwirkung tiefgreifender Hitze entsteht, transportiert abgestorbene Hautzellen ab und verbessert Tonus und Elastizität der Haut. Die in einer Infrarotsauna entstehende Hitze ist besonders hilfreich bei Hautproblemen wie Akne, Ekzemen und Cellulite.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sie als „Fettkiller“ gilt.

Doch ungeachtet dessen, ob Sie Dampf- oder Infrarotsauna bevorzugen, beide wirken dehydrierend. Deshalb ist es wichtig, vor und nach dem Saunagang viel zu trinken.

Und nun… Termin buchen und Vorteile genießen!!!

0340/ 2603371